Warth-Schröcken
Höhe 1.500 m * 204 Einwohner * 925 Betten * 60 km Pisten * 1 Talstation im Ort * Tages-Skipass 38,80 * Kinder unter 7 Jahren zahlen 3,– * 18 km Loipen * 1 Rodelbahn bis 22 Uhr beleuchtet * kein Relaxzentrum * Saison 4. Dezember 2010 bis 18. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Langlaufen | zurück

18 km. In Warth zahlt man Benützungsgebühr von 5,– täglich (nicht für Ortsgäste). Loipenkarte am Automaten bei Talstation 6er-Sessel Saloberjet.

Einstieg bei Loipenhütte, kann dann die ganze Runde laufen, oder Etappenschleifen. Ständig auf und ab. Alle 250 m eine Distanzmarkierung. Beim Schild 5,25 km kurz aus den Skiern raus und geradeaus vorsichtig vorgehen zum Abgrund; steht man am „Julius-Blick“, tief hinuntersehen nach Schröcken und den Bregenzerwald.

Wendepunkt der Loipe beim Hotel Körbersee. Dort noch um den See und dann bergauf zurück. Parallel zur Loipe Skatingspur und Wanderweg.

Restaurant Körbersee, an Loipe und Wanderweg ab Talstation Salober. 1930 wurde das Haus als Sportheim erbaut. Auch heute noch ein beliebtes einfaches Hotel abseits der Zivilisation. Das Gepäck wird mit einer eigenen Gondelbahn transportiert. Diese ist auch die einzige flotte Verbindung für Wirt Fritz in die Welt. Das Wasser für das Haus wird aus dem Körbersee gepumpt und aufbereitet. Sonne zum Haus den ganzen Tag, zwischen Dez. - 18. Jan. verschwindet sie mittags eine halbe Stunde hinter der Juppenspitze. Sonne hängt vom Schnee auf der Juppenspitze ab. Liegen oben mehr als 4 m, sieht es schlecht aus für Sonnenanbeter.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer