Tschagguns
Höhe 700 m * 2.600 Einwohner * Skigebiet Golm 700 m – 2085 m * 20 km Pisten * Talstation 3 km vom Ort * Tages-Skipass 39,50 * Kinder unter 6 gratis am Lift * 25 km Loipen * 6 km Rodelbahn * kein Relaxzentrum * 4. Dezember 2010 bis 25. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Tschagguns läßt sich nicht denken ohne das Nachbardorf Schruns.

Gemeinsam sind sie die Hauptstadt des Vorarlberger Montafon-Tales – Schruns-Tschagguns. Die Häuser von Tschagguns drängen sich zuerst um die Kirche und stehen dann verstreut auf den Hängen. Ein Zentrum mit Fußgängerzone zum Bummeln und Shoppen haben die Tschaggunser nicht, dafür fahren sie hinüber nach Schruns.

Vor mehr als 50 Jahren gab es in Tschagguns den ersten 1er-Sessellift des Montafons. Er befördert noch heute die Skifahrer auf den 1.400 m hohen Grabs-Gipfel. Nostalgie mit einer roten Piste, zwei Hütten und einer Rodelbahn.

Mehr Pisten und Abwechslung allerdings im Skigebiet Golm, das von Tschagguns über eine Bergstraße zu erreichen ist. Oben ein Stausee der Ill-Kraftwerke, große Parkflächen und das moderne Glasgebäude der 8er-Gondel. Das Einsteigen in die Kabinen ist nicht so einfach.

Die meisten Gondeln sind schon besetzt von Leuten, die in Vandans zugestiegen sind. Diese Station liegt gleich am Anfang des Tales und ist von den Vorarlberger Ballungszentren rasch zu erreichen. Viele Tagesgäste fahren sie an.

Die 20 Kilometer Pisten des Golms werden von Bus- und Schulgruppen gestürmt. Gleich bei der Bergstation zwei große Selbstbedienungs-Restaurants, ausgerüstet, Divisionen zu beglücken. Fast alle Pisten liegen oberhalb der Baumgrenze, am Golmer Joch-Gipfel in 2.124 m Höhe macht sich rauhe Gipfelherrlichkeit breit.

Zurück zum Parkplatz oder hinunter nach Tschagguns ein flacher Ziehweg durch den Wald und über die Wiesen. Ganz hinunter ins Tal abfahren, kann man nur im Hochwinter, weil sie die Piste nicht beschneien.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer