See
* Höhe 1.000 m * 1.050 Einwohner * 1.765 Betten * 30 km Pisten * 1 Talstation im Ort * Tages-Skipass 32,50 * Kinder unter 8 Jahren gratis am Lift * 6 km Loipen * 5,5 km Rodelbahn mit Lift erreichbar * Relaxzentrum in Ischgl * 18. Dezember 2010 bis 29. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

See ist das erste Dorf im berühmten Paznauntal. Von hier nach Ischgl noch 17 Kilometer.

Wenn hier im Winter an der Straße der Schranken niedergeht, dann sind die Urlauber von Ischgl im Hochpreisparadies eingeschlossen, und in See versammeln sich die Journalisten.

Etwa 500 m ist das Straßendorf See lang, und es bemüht sich nach Kräften auf sich aufmerksam zu machen, dennoch wollen es die meisten rasch hinter sich bringen. Dabei werden hier wie in allen kleinen Skiorten die Gäste besonders geadelt. Denn jeder Bürger von See bewundert die Menschen, die nicht blind nach Ischgl reisen, sondern hier verweilen.

In See ist jeder Gast ein besonderer Gast. Zwei, drei gute Restaurants und Kneipen gibt es. Für Après-Ski und Nachtleben sollte man Freunde mitnehmen oder Taxigeld für Ischgl; Hinfahrt zwischen 25,40 und 29 Euro.

Das Skigebiet von See hat 30 km Pisten, erreichbar vom Ortszentrum mit einer flotten 6er-Gondel. Im Anschluß dann ein alter 1er-Sessel und ein Schlepper. Die Wahl ist schwierig. Schneller und partnerschaftlicher in jedem Fall der Schlepper.

Das Gebiet erstreckt sich über einen weiten Bergrücken, der zusätzlich noch erschlossen ist mit einem 4er-Sessel. Es sind flotte Hänge mit breiten geraden Pisten oberhalb der Baumgrenze. Am steilsten die schwarze 6, sie wird nicht gepflegt, damit sie sich zur Buckelpiste auswachsen kann.

Die präparierten roten Pisten sind nicht weniger steil, nur eben flachgewalzt. Rote Piste 2 fährt sich teilweise wie eine schwarze, dann hängt sie auch noch. Angenehm, daß die Pisten nicht überlaufen sind und vor allem trifft man kaum Spinner, die die Pisten unsicher machen. Für Kinder sicherlich ein wesentlich besser geeigneter Berg als der von Ischgl.

Bei gutem Schnee eine der schönsten Pisten die Skiroute 9. Sie umfährt den Medriggrat-Gipfel durch ein Tal; ist nur am Anfang steil, dann über freie Hänge und Ziehweg zurück zur Gondel Mittelstation. Dort ein großes Sportgeschäft und SB-Restauration.

Die Hütten im Gebiet leider unverschämt teuer, mit Ausnahme von Putzloch-Hütte an Talabfahrt rote Piste 1, sie ist die längste Zeit ein Skiweg

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer