Rohrmoos
Höhe 760 m * 1.404 Einwohner * Skigebiet Hochwurzen 760 m – 1850 m * 167 km verbundene Pisten * 1 Talstation am Ortsrand * Tages-Skipass 42,– * Kinder unter 6 Jahren zahlen 3,50 pro Tag * 60 km Loipen * 7 km Rodelbahn mit Lift erreichbar * Relaxzentrum in Schladming * Saison 4. Dezember bis 25. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Neben Ramsau ist Rohrmoos das zweite Hochplateau bei Schladming.

Rohrmoos ist das Ferienzentrum an der Schladminger 167 km Skischaukel. Hier lebt man im Grünen, hat viele Wiesen um sich herum und kann von oben über die kleine Stadt blicken. Und wer dort eintauchen möchte, fährt auf der breiten Serpentinen-Straße 10 Minuten in ihr Inneres. In Rohrmoos kommt man von den meisten Häusern sofort auf eine Piste, man muß nicht lange hatschen oder mit dem Auto fahren.

Im Ort ein neuer 6er-Sessel zu den Pisten vom Hochwurzen, von wo man auch hinüber zur Reiteralm wechseln kann. Rohrmoos hat die besten Loipen an der Skischaukel und die tollste Rodelbahn. Täglich am Abend fährt die Hochwurzen-Gondel für Rodler, die aus der ganzen Region angefahren kommen.

Den Distrikt Rohrmoos gliedern sie in Untertal, Obertal und Plateau, worauf sich das nach Südosten hängende Dorf erstreckt. Hotels, ein paar Gasthöfe, Geschäfte und das Freizeitzentrum, es ist der Mittelpunkt des Nachtlebens.

Die Après-Ski-Szene hat sich bei der Talstation der Hochwurzen-Gondel etabliert. Dort die Tauernalm, wo es nach dem Skifahren Disco gibt. Mit den Skiern nach mehreren Schnaps in der Dämmerung zurück zum Hotel. Dabei muß man lediglich aufpassen, nicht gegen einen der knorrigen Obstbäume zu fahren, die vereinzelt stehen.

Das Skigebiet von Rohrmoos ist die Hochwurzen. Die Talstation ein Stück oberhalb. Man erreicht sie vom Dorf mit dem neuen 6er-Sessel oder fährt hinauf. Gibt es keinen Parkplatz, kann man es 2 km weiter bei der Talstation eines 4er-Sessels probieren.

Die Pisten vom Hochwurzen durchwegs steil durch den Wald. Nicht übersehen rote Piste 31. Von ihr auf eine Buckelpiste, eine Schneise, 10 m schmal. Hütten im gesamten Gebiet mehr als genug.

Vom Hochwurzen zur Reiteralm eine strenge rote, die in einer langen Schußfahrt an einem veralteten 2er-Sessel endet. Zurück mit einer neuen Gondel. Die Pisten auf der Reiteralm sind sehr steil.

Mühsam und zeitraubend die Verbindung von Rohrmoos nach Schladming. Bis man auf der Planai ist, wird man eine kleine Ewigkeit von alten 2er-Sessel durchgeschaukelt, einer fährt sogar durch einen Tunnel.

Auf der Planai dichtes Pistennetz durch Wald. Blaue, rote, schwarze Pisten, Routen, was man möchte. Wer kann, unbedingt die schwarze Piste 3 ins Zentrum von Schladming fahren, das ist die Strecke, wo auch der Nachtslalom geschieht.

Von der Planai super Anschluß mit 4er-Sessel ins Gebiet Hauser-Kaibling. Man kann den ganzen Tag herumfahren und gewinnt ständig neue Eindrücke.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer