Lermoos
Höhe 1.000 m * 1.000 Einwohner * Skigebiet Grubigstein 1004 m –2120 m * 33 km Pisten * 2 Talstationen im Ort * Tages-Skipass 36,50 * Kinder unter 4 Jahren gratis am Lift * 30 km Loipen * 3 km Rodelbahn mit Lift erreichbar * kein Relaxzentrum * Saison 8. Dezember bis 25. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Vom restlichen Tirol durch 2.500 m hohen Bergketten getrennt und nur erreichbar über die schmale Fernpaß-Bundesstraße liegt Lermoos.

Vor dem Ort ein weites Plateau, das an den nackten Felsen der Zugspitze endet. Lermoos rühmt sich, den schönsten Zugspitzblick aller Zugspitzorte zu haben. Wer diese Aussicht mit Kuchen erleben möchte, nachmittags neben der Kirche Lermoos Konditorei Simon, hat Terrasse und die besten Torten der Gegend (Torte 2,–), kommen die Leute aus dem ganzen Becken der “Tiroler Zugspitz-Arena“.

Die Gegend ist stark frequentiert und hat gute Urlaubsqualität zu gerechtfertigten Preisen. Mit der Ausnahme, daß Kinder ab 5 Jahren für den Lift zahlen müssen; österreichweit im Durchschnitt erst ab 6 Jahren.

In Lermoos ist es lauter und belebter als in den Nachbarorten Ehrwald und Biberwier. Vielleicht, weil die zwei Talstationen im Ort liegen. An der Talstation der 6er-Gondel lebendiges und nachhaltiges Après-Ski; viele können das Heimwanken zu Fuß erledigen.

In Lermoos auch die meistbesuchte Disco der Gegend, vor dem Haus Glasscherben, drin die Nacht der Halbstarken.

Das Skigebiet Lermoos, es gehört zum Swarovski-Imperium, hat die besten Lifte der Region und ist eine topografische Besonderheit. Hügel, Rinnen, Gräben, Kuppen, nette Pisten in der frischen Luft. Sie laufen zwischen den Rücken der bewaldeten Hügel. Selten eine Piste breiter als 50 m, Baumgruppen und Tiefschneehänge trennen sie. Auch außerhalb der Pisten gut zu fahren. Die Swarovski-Hütte Grubigalm ist das Hütten-Juwel am Berg, leider auch teuer.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer