Kleinarl
1.800 Betten * Skigebiet Kleinarl–Flachauwinkl 1000 m – 1980 m * 15,7 km Pisten * 1 Talstation im Ort * Tages-Skipass 41,– * Kinder unter 6 gratis am Lift * 14 km Loipen * 6 km Rodelbahn ohne Lift * kein Relaxzentrum * Saison 4. Dezember 2010 bis 26. April 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Essen & Trinken | zurück

S’kleine Wirtshaus, an der Dorfdurchgangsstr. Kommt die bessere Kleinarler Gesellschaft zusammen. Der Chef der Liftgesellschaft, der Eigentümer des Talstation-Sport-Shops und örtliche Politiker, sitzen an der Bar und sinnieren über die Zukunft von Kleinarl. Weiter hinten Stehtische mit Bänken, 4er- und 6er-Tische. Zwischen diesen Fronten läuft Gerlinde die Wirtin hin und her, bemüht sich, alle bei Laune zu halten. Das gelingt ihr gut. Spaghetti ca. 7,–, Wiener Schnitzel ca. 10,– Bier 0,5 l ca. 2,90.

Kasstecher Bierstube, im Zentrum gegenüber Kirche ab 16 Uhr. Eingang wie im Zweifamilienhaus, die Treppe hinunter bekommt langsam das Aussehen eines Lokals. Keller mit fünf Tischen, kleiner Bar, Tageszeitungen und Magazine liegen auf. Der Name “Kasstecher“ stammt aus dem 17. Jh., hierher haben früher die Bauern ihren Käse gebracht. Und je nach Größe des Gutes hat der Kasstecher ein Stück aus den Laiben gestochen als eine Art Steuerabgabe an den Erzbischof von Salzburg. 10 versch. Suppen ca. 2,50 - 5,–, Wiener Schnitzel ca. 9,– Bier 0,5 l ca. 2,80.

Gasthof Jägersee, ganz am Ende des Kleinarltales, 6,5 km von Kleinarl. Holzhaus im verspielten Waldlook. Abends von der Straße kaum zu sehen. Ganz schwach schimmert durch die vergitterten Fensterchen Licht, als wär´s ein Bauernhaus. Gleich hinter der Türe zwei Tische. Herrschaften kauen fein und mustern jeden neuen Gast. Eine Treppe tiefer quadratische Tische für 8 Leute, ohne reservieren selten ein Plätzchen. Wer Glück hat, kann sich wo dazusetzen. Salzburger Knoblauchsuppe ca. 3,70 Wildgulasch ca. 8,– Wiener Schnitzel ca. 10,50 Bier 0,5 l ca. 2,80.

Salzburger Stub’n, an der Str. zum Jägersee. Ab 16 Uhr. Sieben Tische in 2 Räumen, getragen von rotem Marmorboden umrahmt von hellem Holz. Dann dunkler Steinplattenboden, düster, ein Gewehr, ein ausgestopftes Getier. In der Küche Wirt Norbert, seine Martha kümmert sich um die Gäste, schwirrt durchs Lokal, kommt nicht zur Ruhe, immer ist ein Handgriff zu tun. Vorbestellen Kalbshaxe, ca. 16,– p. P. Wiener Schnitzel ca. 10,50, Bier 0,5 l ca 2,80.

Dorfkrug, an Dorfdurchgangsstr. bei Sport Wedel zum Berg. War einst ein 3 Gault- Millau-Hauben-Lokal, das man auch mit Skischuhen betreten durfte. Jetzt ist es neu übernommen worden, man wird sehen, wie es sich entwickelt. Damals gab es geschmortes Berglamm für ca. 19,– Kalbsbeuschel ca. 6,– Bier 0,5 l ca. 2,80.

Gasthof Pröll, ist das Geburtshaus der größten Weltcupläuferin aller Zeiten. Vom Zentrum Kleinarl nach Café Annemarie die erste Str. links, an der Kirche vorbei bergan. Liegt am Südhang, auch über blaue Piste 1a zu erreichen. Mama Pröll, eine redselige Dame, lustig, klein, runde blaue Augen. Das schönste am Haus die Terrasse mit Blick ins Dorf. Siehe Skigebiet.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer