Ischgl
Höhe 1.377 m * 1.350 Einwohner * 10.200 Betten * Skigebiet Ischgl–Samnaun 1400 m – 2864 m * 212 km Pisten * 3 Talstationen im Ort * Tages-Skipass 44,50 / 40,– * Kinder unter 8 Jahren gratis am Lift * 48 km Loipen * 7 km Rodelbahn mit Lift erreichbar * öffentliches Wellnesszentrum * Lifestyle - Nachtleben * Saison 26. November 2010 bis 1. Mai 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Einer muss der Beste sein in Wintersport & Party - und das ist Ischgl. Verschrien und geliebt, fahren tausende voller Feier-, Flirt- und Tanzstimmung in dieses geniale Tiroler Dorf wo die Überschwenglichkeit zu Hause ist. Das ganze Ortszentrum um den Silvretta-Platz wird nachmittags zur Après-Ski-Disco.

Im 212-km-Skigebiet milde Senken in der Wintersonne oder steile Routen durch die Silvretta. Einen alten Lift wird man nicht mehr finden. Die Kinder- und Anfängerareale gleich neben der Bergstation Silvretta-Gondel, mitten im Skigebiet und Geschehen. Kann man ohne weiteres Fünf-Sterne geben. Ebenso für Funpark und Pipes - die immer in Schuss sind.

Die Talabfahrten enden mitten im Ort, die Gondeln starten im Zentrum. Parkhäuser und Parkflächen in aller Nähe. Eine 198 m langer Tunnel mit Personenförderband verbindet die zwei Talstationen und in der Mitte noch ein Lift zur Spitze des Dorfhügels.

Die tollsten Hotels, Appartements, Pensionen sind hier, die coolsten Discos, Cafés und Bars Österreichs. Im Winter kommen junge Leute aus der ganzen Welt um in Ischgl eine Saison zu arbeiten. Sie bringen die Stimmung und die Trends.

Nur wer einseitig auf Ischgl blickt, sieht nichts anderes als besoffenes Après-Ski; vor allem Fernsehstationen bringen gerne solche Berichte. Aber man kann auch ganz relaxt und ohne Lärm an der Dorfstraße in einen Straßencafé die Wintersonne genießen, einen Shopping-Bummel durch das Dorf machen, den flachen Talboden entlang spazieren und abends ganz genussvoll in einem Gourmet-Restaurant essen.

Die Ischgler sind ein eigenes Volk, es zu ergründen ist schwierig, weil sie sich nicht ergründen lassen wollen. Ich Geist aber, der über das Dorf weht sagt: warum die Menschen einschränken, wenn sie kommen, um aus dem beengten Alltag ausbrechen zu wollen. In Ischgl stört sich niemand an etwas, solange es auf der Seite der Freude geschieht.

Die Strasse nach Ischgl schlängelt leicht ansteigend am Talboden des Tiroler Paznauns; häufig unter Lawinengalerien, die vor allem in den vergangenen Jahren stark ausgebaut wurden, damit die Anreise der Gäste gefahrlos geschehen kann und Straßensperren nicht mehr notwendig sind.

In Ischgl angekommen empfiehlt sich für den Neuankommenden mal die Talhauptstrasse weiter zu fahren, um sich einen kleinen Gesamtüberblick zu verschaffen. Hinter dem Hügel nämlich erstreckt sich das Dorf weiter entlang am flachen Talboden. Dort auch das neue Zentrum von Ischgl mit dem Silvrettaplatz, der Talstation der Silvretta-Bahn und vis a vis auf den flachen Wiesen große Parkplätze..

Das Skigebiet von Ischgl ist mit 212 km eines der größten und interessantesten in Österreich. Vor allem weil es mit dem Schweizer Gebiet Samnaun verbunden ist. Auf der Schweizer Seite des Berges in den Hütten teurer. Und unten im Schweizer Dorf gibt es Uhren und Juwelen zu kaufen. Viele Skifahrer schmuggeln dann Ihre "Beute" über die Ischgler Berge in die EU.

Von Ischgl eine 4er-, 6er- und 24er-Gondel zur Idalp. Sie ist das Zentrum des Skigebietes, ein weiter flacher Kessel, von dem Lifte nach allen Richtungen starten. Um den Kessel der Idalp herum fahren die meisten Leute den ganzen Tag, hier treffen sie sich spätestes vor der Talabfahrt wieder. In die verschiedenen Täler und Kessel werden bestenfalls Ausflüge gemacht. Viele Skihütten haben große Terrassen. Die Paznauner Taya an der roten Piste 31 wird besonders gerne besucht.

Eine der schönsten Pisten ist die rote 40 vom 2.864 m Palinkopf ins Fimbatal. Dort keine anderen Pisten, nur noch unberührte Gebirgswelt.

Nicht anders die rote 80 vom Palinkopf nach Samnaun. Oben breiter Hang, der zusammenläuft wie ein Trichter. Dann ein schmaler Ziehweg bis zur Gondel in Samnaun. Viele schnallen im Ort ab und gehen shoppen. Zurück nach Ischgl gibt es mehrere Talabfahrten, die allesamt mitten im Ort enden.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer