Hintertux
Höhe 1.500 m * 176 Einwohner * Skigebiet Hintertuxer Gletscher 1500 m – 3200 m * 86 km Pisten * 1 Talstation am Ortsrand * Tage-Skipass 42,– * Kinder unter 6 Jahren gratis am Lift * Keine Loipen * 3 km Rodelbahn zu Fuß erreichbar * Thermalquellen im Ort * Saison 9. Oktober 2010 bis 6. Mai 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Auf den letzten Metern des Tuxertales, ehe es einige 100 Meter weiter an der Talstation der Gletscherbahn endet, Hintertux.

9 ****Hotels und einige Pensionen, Appartements am Fuß des Gletschers, gleichsam ein Basislager für Ski- und Boardfreaks vor den traumhaft weiten Pisten des Olperers.

Ski und Wellness, dafür ist Hintertux bestens geeignet. Thermalquellen entspringen im Ort, im Thermal-Badhotel Kirchler wird damit das Hallenbad gefüllt. 20,5° hat das Wasser wenn es aus dem Berg tritt, leicht radiumhaltig ist es und ohne Geruch. Es lindert Erschöpfung, Verletzungen, rheumatische Schmerzen, eine gute Basis für wellness nach dem Sport. So geschieht das Dorfleben in den Hotels, nach dem Skifahren entschwinden die Menschen und relaxen in den Bädern und Saunen

Tagsüber durchqueren viele Autos die Siedlung und verteilen sich auf den großen Parkflächen vor der Talstation. Ein ständiges Kommen und Fahren solange die Gondeln gondeln. Der Gletscher ist begehrt und hat einfach den besten Schnee weit und breit. Die Aussicht ist fantastisch und das Hochgebirgserlebnis nicht zu übertreffen.

Erst Abends wird es wieder ruhig in Hintertux und so bleibt es dann auch bis zum nächsten Tag. Das Nachtleben geschieht an den Restauranttischen und an den Hotelbars. Für Partypeople haben sie die Bar "Tux1". .

An der Talstation großer Intersport-Shop und ein Gemischtwaren-Laden für Proviant. Oben am Gletscher immerhin gibt es einen offiziellen Raum für Selbstversorger.

Der Hintertuxer Gletscher zählt sicher zu den schönsten Gletscher-
skigebieten Österreichs und mit seinen 86 km Pisten auch zu den größten. Erschlossen ist er mit Gletscherbussen, das sind Gondeln, die nicht auf einem Seil hängen, sondern auf zwei synchron laufenden Förderseilen im Abstand von 3,2 Metern. Das bringt den Gästen enorme Sicherheit, da die Bahnen bei aufkommendem Unwetter trotzdem sicher betrieben werden können und so alle Skier und Boarder auch bei Sturm von 100 km/h gesund ins Tal kommen.

Die Pisten am Gletscher sind für Genussskiläufer reines Vergnügen. Flach und breit wie selten wo, kann man ohne ständig im Kampf mit abgefahrenen Kanten das Teil laufen lassen. Die nicht präparierten ineinander laufenden Hügel sind für gute Skifahrer verführerisch wie Blondinen. Sie liegen einfach da, man muss sie nur noch nehmen.

Am Rand der Hunderte Meter breiten roten Piste 5 eine Buckelpiste. Beim 2er-Sessel Lärmstange die schwarze Piste 13, an einem Grat entlang durch Felsspalten. Immer wieder muss man innehalten und den besten Weg suchen. Die Talabfahrt wird nicht präpariert, ist deshalb auch selten geöffnet.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer