Obergurgl-Hochgurgl
Höhe Obergurgl 1.930 m * Höhe Hochgurgl 2.150 m * 420 Einwohner * 4.167 Betten * Skigebiet Gurgl 1930 m - 3080 m * 110 km Pisten * 4 Talstationen im Ort * Tages-Skipass 43,50 * Kinder unter 9 gratis am Lift * 12 km Loipen * keine Rodelbahn * kein Wellnesszentrum * top Winterszene * 18. November 2010 bis 1. Mai 2011
$plan$
Hotel direktVeranstaltungenZimmer freiGäste-Tipp


Ortsbeschreibung | zurück

Der schönste Spot Obergurgls, der neugeschaffene Wurmkogl-Gipfel, mit gläserner Aussichtswarte, samt Bar und Dolomitenbick. Höhe 3080 m. Nachts für Partys zu mieten.

Obergurgl und Hochgurgl sind zwei der nobelsten und verstecktesten Winteradressen Österreichs. Sehr trendy und modern, die Szene wird vor allem von Urlaubern aus Deutschland bestimmt. Luxus wird groß geschrieben, 21 4-Sterne-Hotels, praktisch jede Pension hat Sauna und Dampfbad. Die Wege sind zu Fuß zu machen, niemals braucht man den Wagen. Mit den Skiern fährt man von der Piste zurück zu den Häusern.

Man hat die gesamte Länge des Ötztales durchmessen, Talstufe für Talstufe überwunden, den berühmten Skiort Sölden passiert, und danach nochmals 500 Höhenmeter hinter sich gebracht, ehe bei der Kirche von Obergurgl die Straße endet; knapp unter 2000 Meter Höhe.

Obergurgl, das ist das Zentrum, hier nebeneinander die dicken Hotels, die wichtigsten Einrichtungen wie Post, Gendarmerie, Tourist-Info. Und auch die Shops, Märkte und Wege zum Bummeln. Après-Ski und das Nachtleben geschehen hier. Hochgurgl ist eine Luxus-Hotelsiedlung mitten im Skigebiet Wurmkogl.

Beim Après-Ski und später im Nachtleben geht es rund, niemand hat weit nach Hause, das motiviert die Leute, auf die Straße zu gehen und dann gleich in die Bars und Diskos. Man trifft die Gesichter wieder, die schon in der einen oder anderen Skihütte aufgefallen sind.

Zum Skigebiet Obergurgl - Hochgurgl gehören die Berge Festkogl (3035m) und Wurmkogl (3082 m). Sie sind mit einer vertikalen 8er-Gondel verbunden sind. 3,6 km lang, fährt 9 Minuten. Die Pisten liegen alle auf Nord-Ost-Hängen, haben erst ab Mittag Sonne, weshalb sie viel länger halten als Pisten in tieferliegenden Skigebieten.

Das Gebiet Festkogl-Hohe Mutgehört zu Obergurgl. Hier steile, anspruchsvolle Pisten und die schwarze Piste 11, eine extreme Strecke vom Hohe Mut Gipfel. Die schwierigste Piste im ganzen Ötztal. Buckel neben Buckel, ein wahrer Hindernislauf. Stürzen verboten, woran sich wenige halten. Zu erreichen allerdings nur mit einem urururalten 1er-Sessel.

Der Wurmkogl gehört zu Hochgurgl. Hier wird Skifahren plötzlich ganz easy. Flache, breitgewalzte Pistenhighways, vielleicht die besten in Österreich. Gütig zu allen Skifahrern, ideal für Boarder-Azubis und Carver. Die sympathische Hütte im gesamten Gebiet, die Wurmkogl-Hütte auf 3.035 m. Sie hat noch Plumpsklo.

 

Seitenanfang | Übersichtskarte | Richtpreise in Euro

 

Illustration
2008/09

2010/11: Liebe Leser!

Die Skipasspreise sind auf aktuellem Stand für diesen Winter 2010/2011. Manches ist noch nicht aktualisiert, sonst funktioniert alles bestens.

Danke den Betrieben, danke den Lesern! – Andreas Lettmayer